Team-Geist im Homeoffice

Home / Allgemein / Team-Geist im Homeoffice

Teams, die komplett virtuell im Homeoffice zusammenarbeiten, brauchen einen besonders starken Team-Geist. Denn nur ein starker Zusammenhalt in der Krise lässt Teams resilienter, lebendiger und tragfähiger werden.

In der Corona-Krise geht es im Alltag oft heiß her. Vielleicht kennen Sie das: Ein Videomeeting jagt das nächste, kurzfristige Planänderungen verlangen schnelles Agieren. Lösungen für bislang unbekannte Herausforderungen müssen in null Komma nichts gefunden, abgestimmt und umgesetzt werden. In all den wichtigen und dringenden Fach- und Sachfragen des Alltags kann es schnell geschehen, dass ein Geist sich von Zeit zu Zeit bedroht fühlt: Der gute alte Team-Geist. Doch wie kann es gelingen, diesen vielbeschworenen Geist in Remote-Zeiten freundlich zu stimmen und wie sorgen Sie dafür, dass dieser in Ihrem Team bleibt? Sorgen Sie ausreichend für gemeinsame „Muße-Zeiten“ und überraschen Sie Ihr Team!

Mit diesen  5 Ideen können stärken Sie Ihren Team-Geist im Homepffice:

#1  Fünf-Finger-Methode

Diese Methode eignet sich entweder als klassisches Feedback oder auch für den Beginn eines Teammeetings zum „Einchecken“: Jeder Teilnehmer wählt aus einer eingeblendeten Hand einen Finger, der seine momentane Situation am besten beschreibt. Dabei ist jedem Finger einer speziellen Kategorie zugeordnet. Zeigen Sie zunächst das Bild am Bildschirm und lassen Sie jeden einen Finger auswählen und (in maximal 2 Sätzen) beschreiben:
– Der Daumen: Dank – „Dafür bin ich gerade sehr dankbar…“
– Der Zeigefinger: Bemerkenswert – „Das ist für mich besonders wichtig geworden…“
– Mittelfinger: Kritik – „Das gefällt mir gerade gar nicht…“
– Ringfinger: Befindlichkeit – „So fühle ich mich derzeit…“
– Kleiner Finger:  Zu kurz gekommen – „Das kommt bei mir derzeit zu kurz…“

#2  Motto-Konferenzen

Stellen Sie Ihre virtuellen Teammeetings unter wechselnde Mottos. Diese können dafür sorgen, dass alle mit einer positiven Stimmung in den Tag starten. Mal könnte beispielsweise jeder mit einer Kopfbedeckung seiner Wahl vor die Kamera treten oder mal Fotos von Reiseorten zeigen, die man nach Ende der Krise besuchen will. Anderes Beispielmotto: der Frühling. Manche aus dem Team wählen Tulpen oder blühende Bäume, andere Wiesen als Hintergrund. Ein Mitarbeiter aus dem Team macht Screenshots der Motto-Konferenzen und entwickelt daraus ein „Corona-Team-Journal“.

#3  Gemeinsam Kochen/Backen

Aus „normalen“, früheren Begegnungen im Office kennen und schätzen wir die Rituale, die das Team zusammen kommen lassen: Sei es, um selbstgebackenen Geburtstagskuchen zu verzehren oder um sich abends auf ein Bier oder ein Glas Wein zu treffen. Damit Ihr Team auf all das nicht monatelang verzichten zu muss, finden Kochen, Backen und das Feierabendgetränk nun einfach per Videokonferenz statt.
Die Idee: Alle, die mitmachen wollen, erhalten vorab ein Rezept, kaufen dafür ein und treffen sich zu einer verabredeten Uhrzeit im Videokonferenz-Raum. Dann schnibbeln, rühren, braten, kochen und backen alle gemeinsam – und essen am Ende zusammen. Natürlich abseits der regulären Arbeitszeit.

#4  Spielen per Videokonferenz

Gesellschaftsspiele kann man wunderbar über Skype, Zoom oder andere Videokonferenztools spielen. So können Sie mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern etwa gegeneinander kniffeln – vorausgesetzt, jeder kann fünf Würfel auftreiben, hat einen Kniffelblock parat oder zeichnet ihn selbst. Auch „Stadt, Land, Fluss“ und „Wer bin ich?“ funktionieren in größeren Runden.

#5  Überraschungs-Pizza/Paket

Eine befreundete Führungskraft hat mir von einer kreativen Idee erzählt, mit der er seine Mitarbeiter überraschen und ihnen Gutes tun möchte: Für das nächste längere Teammeeting wird er in der Mittagspause jedem gleichzeitig eine Pizza ausliefern lassen, gemeinsam wird das Team dann „remote lunchen“. Oder wie wäre es mit dieser Idee: Sie liefern jedem Teammitglied ein italienisches Schlemmerpaket nach Hause: Zwei Flaschen Wein, Essig, Öl, Pasta und Tomatensoße. Beiliegend eine schöne Karte: „Für einen schönen italienischen Abend“.

Egal, welcher Team-Geist-Erfrischer für Sie und Ihr Team am besten passt und welchen Sie ausprobieren – tun Sie es einfach: Überraschen Sie Ihre Mitarbeiter immer wieder neu und laden Sie auch Ihr Team selbst ein, kreativ zu werden! Sie werden erstaunt sein, wie manchmal auch kleine Ideen Großes bewirken und den Team-Geist neu beleben können!

 

Related Posts